UmweltBriefe - Nachhaltiges Handeln in Kommunen
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe November 2021
Unternehmen und Forschung
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Interview
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Mobilität
Energie
Klima
Trends
Bauen
Stadtoekologie
Naturschutz
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

+++ Teststrecke Oberleitungs-LKW. Im Sommer wurde das Pilotprojekt „eWayBW“ für Oberleitungs-Hybrid-LKW in Betrieb genommen. Auf der 18 km langen Pilotstrecke (davon 4 km mit Oberleitung) auf der B462 im Murgtal bei Rastatt können Laster über Stromabnehmer Fahrstrom beziehen. Gleichzeitig wird ein Akku aufgeladen, so dass der LKW auch nach dem Ende der Strecke emissionsfrei weiterfahren kann. Der Strom wird an der Forbach-Talsperre mit Wasserkraft produziert. Die Strecke wurde für die dreijährige Testphase (bis Juni 2024) ausgewählt, weil darauf jährlich 510 000 t Papier im 24/7-Betrieb von drei Papierherstellern in Gernsbach-Obertsrot zu einem Logistikzentrum in Kuppenheim im Rheintal gefahren werden. Damit ergeben sich pro Kalendertag durchschnittlich 64 Umläufe.
Mit 26,4 Mio. Euro übernimmt das Bundesumweltministerium aus dem Förderprogramm „Erneuerbar Mobil“ fast die gesamten Kosten. Weitere 1,6 Mio. Euro steuert Baden-Württemberg bei. Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Bau der Oberleitungen an der B462 im Murgtal federführend betreut. Weitere Projektpartner sind der Landkreis Rastatt, die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG), die Netze BW sowie das Konsortium Forschung eWayBW.

von Martin Bopp

> MV Baden-Württemberg, Presse, Edgar Neumann, Dorotheenstr. 8, 70173 Stuttgart, Fon 0711/231-5841, edgar.neumann@vm.bwl.de, www.vm.baden-wuerttemberg.de und www.ewaybw.de

Weitere Meldungen in der Ausgabe November 2021

 

© 2021 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung