UmweltBriefe - Nachhaltiges Handeln in Kommunen
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe September 2021
Mobilität
 
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Hintergrund
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Mobilität
Energie
Interview
Best Practice
Klima
Bauen
Stadtoekologie
Naturschutz
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Anwohnerparken
Gebühren nach Wiener Art

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer ist mit seinem Vorstoß, das Anwohnerparken drastisch zu verteuern, zunächst gescheitert.
Seinem Vorschlag, die Parkgebühren auf bis zu 360 Euro pro Jahr zu erhöhen, wollte die Mehrheit der Kommunalpolitiker im Klimaausschuss der Stadt nicht folgen. Ihnen waren die vorgeschlagenen Gebühren zu hoch. Daraufhin nahm der Gemeinderat das Thema von der Tagesordnung. Die Stadtverwaltung wolle ihren Vorschlag noch einmal überarbeiten, teilt die Stadt mit. Eine Entscheidung sei frühestens am 30. September möglich.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe September 2021 auf Seite 13.
 

Weitere Beiträge zum Thema Mobilität in diesem Heft:

Fußgängerfreundliche Städte: Modelle für besseres Gehen

Erreichbarkeit von Haltestellen: ÖPNV zurück in die Fläche

Autogipfel: Wann das Verbot für Verbrenner?
   
 

© 2021 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung