UmweltBriefe - Nachhaltiges Handeln in Kommunen
HOMEAKTUELLARCHIVSUCHENUEBER UNSIMPRESSUMPROBEABOMEDIADATEN
Ausgabe September 2021
Best Practice
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Hintergrund
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Mobilität
Energie
Interview
Best Practice
Klima
Bauen
Stadtoekologie
Naturschutz
Publikationen
Bürgerinfo
 
 Umweltbriefe

Energie-Kommune Mannheim
Fernwärme aus der Tiefe
 
Mannheim liegt am Zusammenfluss von Rhein und Neckar, hat etwa 310 000 Einwohner und ist die drittgrößte Stadt Baden-Württembergs. Die sogenannte Quadratestadt wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts als Planstadt konzipiert – und diese Einteilung der Innenstadt in Häuserblocks ist bis heute erhalten geblieben. Als Industriestadt mit dem größten Steinkohlekraftwerk Deutschlands, dem GKM, ist die Dekarbonisierung der Fernwärme ein Schlüsselfaktor zum Gelingen der Klimaneutralität Mannheims. Etwa die Hälfte des Energieverbrauchs fällt auf den Wärmesektor. Wie kann diese Nachfrage in Mannheim bis 2050 vollständig mit grüner Fernwärme gedeckt werden? Das untersuchte eine Studie, die beim Wuppertal Institut in Auftrag gegeben wurde.

von Markus Schreiber

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe September 2021 auf Seite 7.
  

Weitere Beiträge in diesem Heft:


  
 

© 2021 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung