UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe Mai 2019
Best Practice
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Trends
Interview
Hintergrund
Best Practice
Abfall
Immissionsschutz
Klima
Mobilität
Energie
Bauen
Naturschutz
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Energie-Kommune Waiblingen
Kaum Fläche, aber die Wende stets mitgedacht

In der Altstadt von Waiblingen stechen die malerischen Fachwerkhäuser hervor. In der Kreisstadt des Rems-Murr Kreis, die nur 10 km nordöstlich von Stuttgart entfernt liegt, lohnt aber auch ein Blick von oben. Viele Dächer sind mit Solaranlagen bedeckt und zeigen, dass die Energiewende in der Stadt eine große Rolle spielt. Das stetig wachsende Waiblingen nutzt Neubaugebiete und Sanierungsarbeiten an Dächern, um erneuerbare Energien zu integrieren. Eindrucksvoll zeigt Waiblingen, dass die Energiewende trotz geringer Flächenpotenziale in der Stadt mit 56 552 Einwohnern machbar ist. Die Energie-Kommune des Monats hat sich hohe Ziele gesteckt: Bis zum Jahr 2030 sollen die CO2-Emissionen gegenüber 2005 um 50 Prozent gesenkt werden. Außerdem ist ein Anteil von erneuerbaren Energien in Höhe von mindestens 25 bzw. 40 Prozent am Endenergieverbrauch bei Wärme und Strom im Stadtentwicklungsplan vorgesehen.

Zur Umsetzung der Ziele wurde bereits 2006 eine Solaraufbaupflicht eingeführt, die auch der Gemeinderat von Beginn an mittrug. So war es möglich, bei den Neubaugebieten mindestens 50 Prozent geeigneter Dachflächen mit Solaranlagen auszustatten. Die Stadt ist in der Regel Eigentümer der Baugrundstücke, weshalb eine Aufbaupflicht im jeweiligen Bebauungsplan sowie eine privatrechtliche Verpflichtung für die Erwerber verankert werden können. Die Wahl zwischen Photovoltaik und Solarthermie bleibt freigestellt. Der Startschuss für die Erneuerbaren fällt demnach schon mit dem Bebauungsplan.

von Lena Eyerich

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Mai 2019 auf Seite 7.
  

Weitere Beiträge in diesem Heft:



   
 

© 2019 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung