UmweltBriefe - Nachhaltiges Handeln in Kommunen
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe April 2021
Klima
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Nachhaltige Kommune
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Interview
Klima
Trends
Mobilität
Bauen
Naturschutz
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Klimaanpassung in Kommunen: Drei-Punkte-Plan
Beraten, managen, preisen

Zur immer dringlicher werdenden Anpassung an die Klimakrise haben das Bundesumweltministerin (BMU) und die kommunalen Spitzenverbände kürzlich die Einrichtung eines Beratungszentrums, die Förderung von Anpassungsmanagern und einen Wettbewerb für kommunale Lösungen vereinbart.

„Jede Kommune soll künftig die Klimaanpassung umsetzen, die zu ihr passt“, sagte Umweltministerin Svenja Schulze nach ihrem Treffen mit den Granden des Städte- und des Landkreistags und des Städte- und Gemeindebunds (DStGB). Im Zentrum zur Klimaanpassung, das bis zum Sommer seine Arbeit aufnehmen soll, würden Kompetenzen und Erfahrungen gebündelt, die den Kommunen helfen sollen, passende Lösungen zu finden für die jeweilige Situation vor Ort. Ein Beraterteam werde die lokalen Entscheider dabei unterstützen, Anpassungskonzepte zu entwickeln und Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen, teilt das BMU mit. Das Ministerium nennt das eine „Lotsenfunktion“.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe April 2021 auf Seite 17.

Weitere Beiträge zum Thema Klima in diesem Heft:
Klimaschutz in der Verwaltung: CO2-neutrale Behörde

Waldumbau: Buchen können gut mit Tannen

Abwicklung der Energie-Agentur NRW: Kommunale Klimamanager beunruhigt

   
 

© 2021 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung