UmweltBriefe - Nachhaltiges Handeln in Kommunen
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe April 2021
Bauen
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Nachhaltige Kommune
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Interview
Klima
Trends
Mobilität
Bauen
Naturschutz
Publikationen
Bürgerinfo
 

  Umweltbriefe

Energetische Ertüchtigung
von Bestandsgebäuden
Vorschlag Sanierungswelle

Ohne eine schnelle, klimagerechte Sanierungswelle seien die Klimaziele nicht zu erreichen, warnen die Bundesarchitektenkammer (BAK), der Umweltverband DUH und die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) in einem aktuellen Positionspapier. Sie fordern von der künftigen Bundesregierung, bis 2025 eine Million Sanierungsfahrpläne zu finanzieren.

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Emissionen der Gebäude im Vergleich zu 1990 bis 2030 um 66 bis 67 Prozent senken; bis 2050 soll der Gebäudebestand, der insgesamt 22 Mio. Gebäude umfasst, davon 19 Mio. Wohnhäuser, nahezu klimaneutral werden. Dazu müssten pro Jahr mindestens zwei bis drei Prozent der bestehenden Wohn- und Bürogebäude energetisch ertüchtigt werden, schätzt man in Fachkreisen.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe April 2021 auf Seite 20.
 

Weitere Beiträge zum Thema Bauen in diesem Heft:
Förderung Stadtsanierung: Zuschüsse erhöht, Eigenanteil gesunken
Gebäudeeffizienz-Erlass: Sanierung vor Abriss
Animal Aided Design: Bauen für die Artenvielfalt
   
 

© 2021 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung