UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe März 2017
Mobilität
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Trends
Hintergrund
Best Practice
EU-Politik
Immissionsschutz
Abfall
Energie
Naturschutz
Boden
Mobilität
Klima
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Bundesländerindex 2016
Keine Wende erkennbar

Die derzeit erfolgreichsten Bundesländer in Sachen nachhaltige Verkehrspolitik sind Thüringen, Berlin und Rheinland-Pfalz. Auf Rang vier folgt Baden-Württemberg; auf den hinteren Plätzen liegen Brandenburg, Bayern und Hamburg. Das ergab der vierte Mobilitätsindex, den das Forschungsinstitut Quotas im Auftrag der Allianz pro Schiene, des BUND und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) erstellt hat.
Die Platzierung eines Landes ergibt sich aus den Kriterien Verkehrspolitik, Verkehrssicherheit, Lärmminderung, Flächenverbrauch, Klimaschutz und Luftqualität. Die politischen Zielsetzungen hat Quotas direkt bei den Verkehrsministerien abgefragt. 13 Bundesländer haben geantwortet. Schweigsam blieben Sachsen, Niedersachsen und Bayern, das zudem „als einziges Bundesland weiterhin keine verkehrsbedingten CO2-Daten nach Verursacherbilanz veröffentlicht“.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe März 2017 auf Seite 20.
 

Weitere Beiträge zum Thema Energie in diesem Heft:

Transporte im kombinierten Verkehr: An der Kapazitätsgrenze

Berliner Volksentscheid Fahrrad: Initiative verliert Druckmittel

Elektromobilität: Verkaufsquote für Stromer?
   
 

© 2017 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung