UmweltBriefe - Nachhaltiges Handeln in Kommunen
HOMEAKTUELLARCHIVSUCHENUEBER UNSIMPRESSUMPROBEABOMEDIADATEN
Ausgabe Juli/August 2022
Best Practice
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Trends
Hintergrund
Best Practice
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Interview
Klima
Naturschutz
Boden
Bauen
Stadtoekologie
Publikationen
Bürgerinfo
 
 Umweltbriefe

Energie-Kommune
Energiezukunft in Fuchstal
 
Eine Autostunde südwestlich von München liegt die 4 000-Einwohner-Kommune Fuchstal. Der Ort versprüht ländliches Flair und investiert kräftig in die Energiewende. Unter Bürgermeister Erwin Karg fördert die Verwaltung den Ausbau der Erneuerbaren seit langem schon und stellt heute Ökostrom aus Sonne, Wind und Biogas zur Verfügung. Eine Entwicklung, die erst erkämpft werden musste, sich heute aber nicht nur in finanzieller Hinsicht für Bürger und Kommune gleichermaßen auszahlt. Mit weiteren Investitionen, etwa in einen neuen Windpark oder ins Sektorenkopplungsprojekt „Energiezukunft Fuchstal“ festigt die Kommune ihren Klimakurs. Bis 2024 will man zum Selbstversorger sowohl im Strom- als auch im Wärmesektor werden.

von Markus Schreiber

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Juli/August 2022 auf Seite 7.
 

Weitere Beiträge in diesem Heft:

Nahwärmenetz: Die Zukunft: klimaneutral

  
 

© 2022 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung