UmweltBriefe - Nachhaltiges Handeln in Kommunen
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe Mai 2021
Naturschutz
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Best Practice
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Mobilität
Energie
Interview
Klima
Bauen
Naturschutz
Boden
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Agroforst: Ackerland mit Gehölz
So wird die Landwirtschaft ökologischer

Der Bundestag hat beschlossen, die Agroforstwirtschaft zu fördern. Doch wie kann das aussehen? In Brandenburg hat man jetzt ein Konzept entwickelt, das Vorschläge für einen jährlichen Förderbetrag und für eine rechtsverbindliche Definition enthält.

Mehr Agroforstsysteme in der Landwirtschaft würden mehr Klimaschutz und Klimaanpassung, mehr Boden- und Gewässerschutz, mehr biologische Vielfalt und strukturreiche Landschaft en, aber auch mehr Flächenproduktivität und Regionalität bedeuten. Das betonte Christian Böhm von der BTU Cottbus-Senft enberg während einer Online-Tagung des brandenburgischen Agrarministeriums. Dabei stellten Böhm und der Landwirt Th omas Domin aus Peickwitz bei Senft enberg ihr Konzept vor.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Mai 2021 auf Seite 20.

Weitere Beiträge zum Thema Naturschutz in diesem Heft:

Auenzustandsbericht: Wenig Dynamik an Flüssen

Waldschaden: Jahrhundertaufgabe

Agrarstruktur: Je kleinteiliger, desto vielfältiger

Insektenschutzgesetz: Tiefer Graben zwischen Agrar und Natur


© 2021 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung