20 Jahr Umweltbriefe UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung Medienpreis DUH
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN

Ausgabe Mai 2018

Foto:
Grafik NABU/Dirk Heider
Da scheint noch viel Platz für Canis lupus: Im Jahr 2016 lebten in den östlichen Bundesländern und Niedersachsen 60 Wolfsrudel (grün) und 11 Paare (blau) sowie in Bayern zwei Paare.

TITEL

Im Visier

Sollen Jäger das deutsche Wolfsvorkommen regulieren und begrenzen dürfen? Oder sind Herdenschutz und Abschussausnahmen bei einzelnen Problemwölfen die Mittel der Wahl? >>


MERKWÜRDIGES
Giftschleuder im Winter

Dass die zwischen Automobilindustrie und Bundesregierung vereinbarten Software-Updates für alte Diesel die Luft in belasteten Städten nicht reiner macht, sagte bereits das Umweltbundesamt 2017 voraus >>


ABFALL

Im Bach und im Biomüll

Die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben Wasserproben an 25 Flüssen auf Mikroplastik analysieren lassen. >>


ENERGIE

Zwischen gestern und morgen
Totgesagte leben länger – wer wüsste das besser als die Stadtwerke. Sie müssen von der Energiewende gebeutelt an vielen Fronten kämpfen; müssen branchenfernen Wettbewerbern wie Amazon und Google, die ihre Märkte angreifen, Paroli bieten; >>


BÜRGERINFO – Klimaschutz im Alltag

Warum CO2 nicht gleich CO2 ist
Will uns die Umweltbehörde etwa das Atmen verbieten?“ Zu solch unsinniger Frage verstieg sich einst ein klimaskeptischer Volksvertreter in seiner Pressemitteilung, als das Umweltbundesamt wieder einmal zur CO2-freien Zukunft aufrief. >>

Graik RNE/Quelle: Umweltbundesamt

AUS KOMMUNEN UND REGIONEN


OSTWESTFALEN-LIPPE
Nationalpark Senne.
Die schwarz-gelbe Landesregierung hat aus dem Landesentwicklungsplan (LEP) gestrichen, dass für den Naturschutz festgelegte Gebiete auf dem Truppenübungsplatz Senne nationalparktauglich zu erhalten sind. >>

AUS UNTERNEHMEN UND FORSCHUNG


+++ Planspiel zur Düngeverordnung. Welche Preise ändern sich, wenn die neue Düngeverordnung in Kraft tritt? Wie lassen sich die Überschüsse aus der Düngung eindämmen, wie agieren Wasserverbände und Politiker? >>


PUBLIKATIONEN

Grün in der Stadt – für eine lebenswerte Zukunft titelt die 2017-Doku zum gleichnamigen Kongress in Essen. >>


WEITERE THEMEN:

BEST PRACTICE:
Lange Tradition der Erneuerbaren

TRENDS:
Kraft-Wärme-Kopplung

EU-POLITIK:
Sauberes Wasser für alle

INTERVIEW:
„Noch kein On-top-Thema
für die Verwaltung“


IMMISSIONSSCHUTZ:
Spritzen nur im Notfall

MOBILITÄT:
Autohandel und Verbote bremsen die E-Mobilität

KLIMA:
Gefühlte Pflichtaufgabe

NATURSCHUTZ:
Wie schlecht es bestellt ist

BODEN:
Bodenwert ohne Gebäude

BAUEN:

Muss Chefsache sein

STADTÖKOLOGIE:
Wo es Geld für Grün gibt


 

probeaboPROBEABO

Testen Sie die UmweltBriefe! Bei einem Probe-Abonnement erhalten Sie drei Hefte kostenlos. >>

 


© 2018 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | AGB