20 Jahr Umweltbriefe UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung Medienpreis DUH
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN

Ausgabe August 2018

Foto:
Foto: Aneta Steck/Fotolia.com
Da liegt man faul auf der Wiese und denkt drüber nach, ob der Rückgang der Biodiversität negative Folgen für das eigene Leben hat. Die überwiegende Mehrheit der Deutschen befürchtet das.

TITEL

Bio ... was? … diversität. Was ist das?

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Deutschen, die von Biodiversität schon mal gehört haben, von 29 Prozent auf 53 Prozent gestiegen. Das ergab eine Umfrage der Union for Ethical Bio-Trade (UEBT), eines gemeinnützigen Vereins, der die ethische Beschaffung fördert. >>


MERKWÜRDIGES
Kein Hausbau ohne PV

Die Stadt Tübingen führt als erste Stadt Deutschlands eine Photovoltaikpflicht für Neubauten ein. Einen entsprechenden Grundsatzbeschluss fasste der Gemeinderat der württembergischen Universitätsstadt mit großer Mehrheit. Die Mindestleistung der Anlagen wird nun durch die Stadtverwaltung zu definieren sein. >>


ABFALL

Unverpackt zur Vergärung

Baden-Württemberg sieht bei der Entsorgung verpackter Lebensmittel dringenden Handlungsbedarf. Dabei würden mit den Gärresten Kunststoffreste auf die Äcker ausgebracht. >>


ENERGIE

Machen Sie den Schnelltest!
Seit mehr als zehn Jahren betont die Klimaschutz- und Energieagentur Baden- Württemberg (KEA) die Vorteile des kommunalen Energiemanagements (KEM) und des Contracting auch zur Kosteneinsparung. Nun bietet sie entsprechende Checks an. Die Kritik der FDP hält sie für unbegründet. >>


BÜRGERINFO – Fünf Mal weniger CO2, Teil 3

Natürlich dämmen
Weit verbreitet ist der Irrtum, dass eine Hauswand „atmen“ müsse. Richtig ist: In einem Haus erfolgt der Luftaustausch durch die Fenster und gegebenenfalls durch eine Lüftungsanlage. Aber nicht durch die Wand. Die Dämmung der Wand von außen senkt Wärmeverluste und verringert den Heizbedarf. >>

Foto: schulzfoto/Fotolia.com
 

AUS KOMMUNEN UND REGIONEN


REGION ALLER – Renaturierung.
.Zum Ende der 6-jährigen Laufzeit haben die Akteure der Aktion Fischotterschutz mehr als 50 Maßnahmen an 23 Fließgewässern im Einzugsbereich der Aller umgesetzt...>>

AUS UNTERNEHMEN UND FORSCHUNG


+++ Neun Prozent Zuwachs nachhaltiger Geldanlagen. Mit rund 171 Mrd. Euro Anlagevolumen haben nachhaltige Geldanlagen in Deutschland eine neue Rekordsumme erreicht. Dies geht aus dem neuen Marktbericht des Forums Nachhaltige Geldanlagen (FNG) hervor. >>


PUBLIKATIONEN

Das Anthropozän-Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung befasst sich in sieben Texten damit, wie sich die Aktivität des Menschen auf die Umweltbedingungen auswirken und wie sich dadurch Politik und und Gesellschaft verändern. >>


WEITERE THEMEN:

BEST PRACTICE:
Gewinnender Solarpakt
mit dem Freibad

TRENDS:
Schöne Energie vom Acker

PERSPEKTIVEN:
Hält dicht


HINTERGRUND:
EuGH-Urteil stärkt Vorsorgeprinzip


EU-POLITIK:
Zu wenig freies Fließen

IMMISSIONSSCHUTZ:
Abgabe brächte Heilung

KLIMA:
Luftfahrt will ausgleichen

MOBILITÄT:
Abhängig vom Auto

NATURSCHUTZ:
Wie vage der Bund die
Sechsbeiner retten will

BAUEN:
„Bleibeprämie“ fürs Land
 

probeaboPROBEABO

Testen Sie die UmweltBriefe! Bei einem Probe-Abonnement erhalten Sie drei Hefte kostenlos. >>

 


© 2018 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung