20 Jahr Umweltbriefe UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung Medienpreis DUH
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN

Ausgabe August 2019

Foto: Foto: BMU/Sascha Hilgers
Damit diese Worte mehr Gewicht bekommen: Bundesumweltministerin Svenja Schulze müsse mehr Durchsetzungsfähigkeit zukommen, meint der Rat der Umweltweisen.
 

TITEL

Vetorecht für Schulze & Co.

Mehr Macht fürs Umweltressort – das strebte bereits die Vorgängerin der derzeit amtierenden Umweltministerin, Barbara Hendricks, an und schrieb es in ihr Integriertes Umweltprogramm 2030. >>


MERKWÜRDIGES
Wir leben immer mehr auf Pump

Sind 31 000 verbrauchte Plastikflaschen, 11 000 weggeworfene Becher und 3 700 genutzte Kunststofftütchen eigentlich viel angesichts von 83 Millionen in Deutschland lebenden Menschen? >>


ABFALL

Einweg radikal verteuern

In Deutschland werden jedes Jahr 2,8 Milliarden Einwegbecher mit Heißgetränken befüllt. Die Zahl ließe sich in zwei bis drei Jahren halbieren, sagt das Umweltbundesamt (UBA) und schlägt eine Abgabe vor. >>


ENERGIE

Immer weniger gefragt
Es geht abwärts mit der Kohleverstromung in Deutschland: Im ersten Halbjahr 2019 lag die Nettostromerzeugung aus Braunkohle um 20,7 Prozent unter dem Vorjahreswert, die Steinkohle erreichte ein Minus von 23,7 Prozent. >>


BÜRGERINFO – Bäume pflanzen

Aufforstung hilft ein wenig
Bäume zu pflanzen gilt als effektive Maßnahme, den Klimawandel zu bremsen. Klar, denn die grünen Blätter nehmen das Kohlendioxid (CO2) auf, nutzen den Kohlenstoff und geben Sauerstoff (O2) frei. Nun hatten sich Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich die Frage gestellt: Wieviel Kohlenstoff könnten wir weltweit speichern, wenn wir überall dort Bäume pflanzen, wo das Land nicht bereits für Ackerbau oder Städte genutzt wird? Die Wissenschaftler kamen zu einem bemerkenswerten Ergebnis. >>

Foto: Freedomz/AdobeStock
 

AUS KOMMUNEN UND REGIONEN


BORDELUM – 100 % Erneuerbare.
Das Dorf in Nordfriesland schafft es, den Ortsteil Dörpum rund um die Uhr aus vor Ort produzierter Ökoenergie zu versorgen. >>

AUS UNTERNEHMEN UND FORSCHUNG


+++ Wärmedämmverbundsysteme wiederverwertbar dank neuem, lösbaren Klebstoff. nd Landwirtschaft. Für die energetische Sanierung bzw. beim Neubau von Gebäuden sind in Deutschland in den vergangenen 50 Jahren 90 Mio. m2 an Wärmedämmverbundsystemen verbaut worden, und knapp 80 Prozent aller verwendeten Dämmstoffplatten bestehen aus expandiertem Polystyrol (EPS, vulgo „Styropor“)... >>


PUBLIKATIONEN

Über die Folgen des Hitzesommers 2018 für die Gewässer informiert eine Broschüre der Bundesanstalt für Gewässerkunde. In vielen Flüssen und Talsperren waren Tiefststände zu vermelden, teils erst im Herbst. >>


WEITERE THEMEN:

BEST PRACTICE:
„Beteiligung entscheidet“

HINTERGRUND: Kühlung für alle
– aber klimaneutral

EU-POLITIK: Strategie muss endlich her

IMMISSIONSSCHUTZ:
Sie stehen regelgerecht

KLIMA:
Gut für den Klimaschutz
und geht auch sozial


MOBILITÄT:
Baut mehr Querungen!

BAUEN:
Dammbruch beim Flächenverbrauch

NATURSCHUTZ:
Umbau braucht Geld & Zeit

probeaboPROBEABO

Testen Sie die UmweltBriefe! Bei einem Probe-Abonnement erhalten Sie drei Hefte kostenlos. >>

 


© 2018 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung