20 Jahr Umweltbriefe UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung Medienpreis DUH
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN

Ausgabe Mai 2017

Foto: Naturland/Axel Schmidt
Foto: © Kara//Fotolia.com

TITEL

Radeln wird Gesetz

"Wenn es das Radverkehrsnetz schon gäbe, wäre ich vielleicht nicht zu spät, weil mit dem Fahrrad gekommen.“ So entschuldigte sich Berlins neue Umwelt- und Verkehrssenatorin Regine Günther, dass man wegen stockendem Morgenverkehrs auf sie warten musste. >>


MERK-WÜRDIGES
Sich eventuell vorstellen, Radl oder Bus zu nutzen

Was, glauben Sie, sind die wichtigsten Probleme, denen sich unser Land heute gegenübersieht? >>


ABFALL

Ohne wirksame Steuerung

Der Bundestag hat Ende März das Verpackungsgesetz beschlossen. Während die Verbände der Entsorgungs- und der Lebensmittelwirtschaft den Beschluss begrüßen, kommt weiterhin Kritik von kommunaler Seite. Das letzte Wort hat nun der Bundesrat. >>


ENERGIE

Billiges Öl, teurer Strom
Strom wird um ein Vielfaches höher belastet als Benzin, Diesel, Erdgas oder Heizöl. Dadurch verhindert das derzeitige System der Steuern, Abgaben und Umlagen auf Energie eine kosteneffiziente Energiewende. >>


BÜRGERINFO – Nachhaltiger Reisen

Dicke Luft am Traumschiff
Die Kluft zwischen Anspruch und Realität ist im Urlaub groß, wie eine Studie der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen zeigt: Ein Drittel der Befragten legt Wert auf ökologische Standards beim Reisen, 38 Prozent wollen sozialverträglich verreisen; 42 Prozent ist es wichtig, dass sich ihr Reiseveranstalter im Urlaubsland für Nachhaltigkeit engagiert. Doch kommt es zum Schwur, buchen nur die wenigsten eine nachhaltige Reise. Manche schrecken vor den Mehrkosten zurück, andere fühlen sich von der Angebotsvielfalt überfordert. >>

Foto oben: © NABU/Hapke


BÜRGERINFO – Nachhaltiger Konsum

Papierarm wie Robinson
Deutschland konsumiert, nutzt und verschwendet so viel Papier wie Afrika und Südamerika zusammen: fast 250 Kilogramm pro Jahr und Kopf. Damit sind wir hierzulande nach Belgien/Luxemburg der zweitgrößte Papierverbraucher weltweit und einer der größten Zellstoffimporteure der Welt. Diesen Konsum um 50 Prozent zu reduzieren, hält die Umweltorganisation Robin Wood „keinesfalls für utopisch. Andere Länder verbrauchen viel weniger Papier und leben damit genau so gut.“ Frankreich beispielsweise nutzt nur 140 Kilogramm pro Kopf und Jahr. >>

Foto oben: © Gina Sanders/Fotolia.come

AUS KOMMUNEN UND REGIONEN


BERLIN
Stadtnatur.
„Naturblick“ heißt eine vom Museum für Naturkunde entwickelte App für Smartphones, die als Bestimmungsbuch und Wegweiser zu lohnenswerten Punkten dienen soll. >>

AUS UNTERNEHMEN UND FORSCHUNG


+++ Elektrostadtflitzer in Serie. Die Standortentscheidung für die Produktionsstätte fiel auf den Triwo-Technopark Aachen. NRW fördert das 25,7-Mio.-Euro-Vorhaben mit 2,6 Mio. Euro. Damit kann die Serienproduktion des Elektrokleinwagens e.Go-Live 2018 starten. >>


PUBLIKATIONEN

Das Revitalisierungsvorhaben Lebendige Luppe soll helfen, wichtige Leistungen des Ökosystems Aue für Mensch und Natur zu erhalten. >>


WEITERE THEMEN:

BEST PRACTICE:
Durch interkommunale
Planung zur Akzeptanz

TRENDS:
Wie geschaffen fürs
Wohnen ohne Auto


PERSPEKTIVEN:
Im Grunde ´ne heiße Idee

EU-POLITIK:
Effizienz an erster Stelle

IMMISSIONSSCHUTZ:
Verkaufsstopp abgelehnt

MOBILITÄT:
Schub für Ladesäulen

NATURSCHUTZ:
Ökonom & Ökologe sein

KLIMA:
Reform mit Überlaufventil

 

probeaboPROBEABO

Testen Sie die UmweltBriefe! Bei einem Probe-Abonnement erhalten Sie drei Hefte kostenlos. >>

 


© 2017 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | AGB