20 Jahr Umweltbriefe UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung Medienpreis DUH
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN

Ausgabe Januar 2022


Foto:
Foto: Jens Franke / Wikimedia Commons

Dem Pelosol oder Tonboden galt vergangenen Dezember für einen einzigen Tag besondere Aufmerksamkeit. Längst vergessen dagegen, dass das Niedermoor zum Jahrsboden anno 2012 gekürt wurde. Beim Festakt damals sagte der Vizepräsident des Umweltbundesamtes (UBA), Thomas Holzmann: „Es reicht nicht aus, immer nur Workshops und Fachkonferenzen zum Bodenschutz zu veranstalten. Wir brauchen mediale Aufmacher.“ Mittlerweile gibt es sie wohl. Und doch geht es in der aktuellen Umweltpolitik fast nie um den Boden. Das ist fatal. Denn nach Schätzungen sind derzeit 60 bis 70 Prozent der europäischen Böden in keinem gesunden Zustand. Das soll die neue Bodenschutzstrategie der EU-Kommission nun ändern.


TITEL

Bodenlos unterschätzt

Die EU-Kommission hat ihre Bodenstrategie im November 2021 als Teil des europäischen Green Deal veröffentlicht. Sie enthält das Ziel, bis 2050 eine gute Bodengesundheit und einen Netto-Null-Flächenverbrauch zu errreichen. >>


MERKWÜRDIGES
Unendliche Zwischenlager

Mit den Atomkraftwerken Brokdorf, Grohnde und Gundremmingen C sind Ende des vergangenen Jahres drei weitere AKWs in Deutschland vom Netz gegangen. Ende dieses Jahres 2022 machen dann auch die letzten drei noch laufenden Reaktoren Emsland, Isar 2 und Neckarwestheim 2 dicht. >>


ABFALL
Ampel grün für den Kreislauf

„Wir fördern die Kreislaufwirtschaft“, heißt es im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung. Dort stehen auch einige konkrete Maßnahmen, eine „nationale Kreislaufstrategie“ und viele hehre Ziele. Die Entsorgungsbranche reagiert erfreut und will Tempo sehen. >>


ENERGIE
Schallwand, die Strom liefert
Die Integration von Photovoltaik auf bereits anderweitig genutzte Flächen – seien es Gebäudefassaden, künstliche Seen, Agrarflächen, Parkplätze oder die Verkehrsinfrastruktur – wird immer wichtiger. Eine vielversprechende Möglichkeit sind Lärmschutzwände, in welche Solarstrommodule integriert sind. Wie sieht das Potenzial dafür in Baden- Württemberg aus? >>


BÜRGERINFO – VCD-Bahntest

Mit dem Zug in die Ferne
2021 war das Europäische Jahr der Schiene. Gewusst? Falls ja, haben Sie davon etwas gemerkt? Vermutlich nicht. Dabei sollen nun führende nationale Eisenbahnverkehrsunternehmen wie die Deutsche Bahn, die französische SNCF, die österreichische ÖBB und die Schweizer Bundesbahnen ihre Zusammenarbeit verbessert haben. Um das zu überprüfen, hat der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) den grenzüberschreitenden Fernverkehr getestet. >>

Foto: dudlajzov/AdobeStock
 


AUS KOMMUNEN UND REGIONEN


HAMBURG – Hafen 2040.
Zum neuen Hafenentwicklungsplan konnten sich die Bürger vier Wochen lang online äußern. Die überwältigende Mehrheit der Teilnehmenden spricht sich für mehr Klima- und Umweltschutz sowie naturverträgliches Wirtschaften im Hafen aus... >>


AUS UNTERNEHMEN UND FORSCHUNG


+++ Potenzial für klimaneutrale Fernwärme und KWK in NRW. Das bevölkerungsreichste Bundesland könnte 2050 ein Viertel seiner Heizenergie aus klimaneutral erzeugter Fernwärme decken. Dies zeigt eine Studie des Landesamts für Umwelt (Lanuv). Insbesondere industrielle Abwärme sollte NRW dafür deutlich stärker nutzen. >>


PUBLIKATIONEN

Sommerhitze, Starkregen und Sturzfluten verlangen gute Planung und Lokalpolitik. Wie noch gutes Leben in der Stadt gelingen kann, zeigt das Magazin Stadtpilot aus dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. >>


WEITERE THEMEN:

BEST PRACTICE:
Wo eine Bäckerei
CO2-Neutralität vorlebt


TRENDS:
„Bleiben Sie am Ball!“

INTERVIEW:
„Der Erfolg von
Geestland ist dieses Wir“


PERSPEKTIVEN:
Wunsch nach urbaner Wildnis

EU-POLITIK:
Ist Kernenergie nachhaltig?
 
IMMISSIONSSCHUTZ:
Kritik an den Behörden
 
KLIMA:
Wärmste Jahre 2018 bis 2020
 

MOBILITÄT:
Spielräume für Kommunen
 
BAUEN:
Sanierungsstandard steigt
 
NATURSCHUTZ:
EU-Recht wird 1:1 umgesetzt
 

probeaboPROBEABO

Testen Sie die UmweltBriefe! Bei einem Probe-Abonnement erhalten Sie drei Hefte kostenlos. >>
Jetzt auch digital! >>

 


© 2022 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung