20 Jahr Umweltbriefe UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung Medienpreis DUH
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN

Ausgabe November 2020

Foto: Foto: Jürgen Howaldt/Wikimedia

Der Igel steht unter Deutschlands Säugetieren neuerdings auf der „Vorwarnliste“. Vor zehn Jahren galt das stachlige Tier noch als „ungefährdet“. Doch die Zählungen überfahrener Igel in Bayern über einen Zeitraum von mehr als 40 Jahren belegen einen kontinuierlichen Rückgang auf etwa ein Fünftel der noch 1976 vorhandenen Bestände. Ob diese negative Entwicklung des Igels allerdings fürs ganze Bundesgebiet gilt, ist unklar, weil vergleichbare Daten anderer Bundesländer fehlen.


TITEL

Alarmstufe Rot

Neben den hierzulande vom Aussterben bedrohten Arten Feldhamster, Hausratte, Große Hufeisennase und Nymphenfledermaus sind drei neue Säugetierarten hinzugekommen. In der brandaktuellen Roten Liste tauchen nun auch das Graue Langohr, der Luchs und der Zwergwal unter dieser Alarmstufe 1 auf. >>


MERKWÜRDIGES
Nutri-Score-Kennzeichnung kommt

Der Weg für die flächendeckende Nutzung der „Nutri-Score“-Ampel ist frei. Am 9. Oktober stimmte der Bundesrat der Verordnung des Ernährungsministeriums (BMEL) zu. >>


ABFALL

Mehr Transparenz gefordert

Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (Base) hat seine erste Fachkonferenz zu dem im September veröffentlichten Zwischenbericht „Teilgebiete“ durchgeführt (s. UB Okt´20, S. 2). Antiatom-Initiativen übten an der Online-Veranstaltung heftige Kritik: „Partizipation Fehlanzeige“, lautet ihr Fazit. >>


ENERGIE

Wie weiter mit den Rotoren?
Mitte Oktober hatte das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) zu einem Runden Tisch über den Weiterbetrieb ausgeförderter Windräder geladen. Das Ergebnis vorab: kein Ergebnis. Die SPD bezeichnete die Veranstaltung gar als „Politik-Theater“. Doch der Reihe nach. >>


BÜRGERINFO – Lüften

Auf Durchzug schalten
Bevor die Coronapandemie wütete, galt das Lüften in Räumen vor allem dazu, ein behagliches Klima zu schaffen und dem Schimmel vorzubeugen. Die Wohlfühl- Faktoren Temperatur, Luftfeuchte, Geruchsbelastung und Schadstoffgehalt zu optimieren, hat jeder selbst in der Hand. Doch nun tritt dort, wo sich viele in einem Raum aufhalten, ein weiterer Gesundheitsfaktor auf den Plan, der das Fenster- Aufreißen zum Zwang macht: die Aerosol-Übertragung. >>

Foto: thingamajiggs/Adobe Stock
 

AUS KOMMUNEN UND REGIONEN


OLDENBURG – Klimakommune NDS 2020.
Zum zweiten Mal nach 2016 konnte Oldenburg sich im niedersächsischen Wettbewerb „Klima kommunal“ gegen rund 50 Mitbewerber durchsetzen und erhält 20 000 Euro Preisgeld. >>

AUS UNTERNEHMEN UND FORSCHUNG


+++ Biobasierte Lebensmittelfolien. Forscher der Zuse-Gemeinschaft arbeiten am „Design for Recycling“ für Lebensmittelverpackungen aus Kunststoffen. Zu den Projekten gehört die Arbeit an einem Biokunststoff für Lebensmittelverpackungen, der mit nur einer Schicht aus Polymilchsäure (PLA) und einer Beschichtung aus biobasierten Hybridpolymeren, so genannten Bio-Ormoceren, auskommt. >>


PUBLIKATIONEN

Eine neue Online-Plattform soll bayerischen Großküchen helfen, mehr heimische Lebensmittel zu verarbeiten. >>


WEITERE THEMEN:

INTERVIEW:
„Am meisten brennt es
beim Feldhamster“


BEST PRACTICE:
Zusammenspiel aus Landkreis, Stadt und Bürgerschaft

TRENDS:
Buxtehude, Gera, Greifswald, Kiel und Eltville …

NACHHALTIGE KOMMUNE:
Druck auf dem Kessel
 
EU-POLITIK:
Reform oder Greenwashing?
 
DEBATTE:
Biokraftstoffe bleiben außen vor

MOBILITÄT:
Das Aus für Palmöl

IMMISSIONSSCHUTZ:

Null-Schadstoff-Strategie
 
KLIMA:
Wie sich Kommunen
„klimafest“ machen können


BAUEN:
Warmmiete senkt CO2

NATURSCHUTZ:
Neue Lebensräume schaffen

 

probeaboPROBEABO

Testen Sie die UmweltBriefe! (Dazu scrollen Sie bitte im Shop ganz nach unten und klicken auf KOSTENLOSE PROBEEXEMPLARE.) Bei einem Probe-Abonnement erhalten Sie zwei Hefte kostenlos. >>

 


© 2020 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung