UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe Dezember 2018
Mobilität
 
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Interview
Best Practice
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Klima
Naturschutz
Stadtoekologie
Bauen
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Radverkehr
Rückeroberung der Straße

Im kommenden Jahr können Städte und Gemeinden beim Bau von Fahrradstellplätzen mit finanzieller Unterstützung rechnen. Im Rahmen der Kommunalrichtlinie fördert das Bundesumweltministerium ab 1. Januar Kommunen, die im Gemeindegebiet Parkbügel oder Parkhäuser für Fahrräder errichten wollen.
Speziell für Stellplätze an Bahnhöfen ist dagegen die Bike+Ride-Offensive von Deutscher Bahn und Bundesumweltministerium gedacht, die Mitte November am Berliner Hauptbahnhof durchstartete. Interessierte Kommunen erhalten logistische und finanzielle Unterstützung. Das Ministerium beteiligt sich mit 40 Prozent an der Finanzierung. Die Bahn hilft bei der Suche geeigneter Standorte im Bahnhofsumfeld und bei Planung und Montage der Anlagen. So sollen an deutschen Bahnhöfen bis 2022 bis zu 100 000 Fahrradstellplätze entstehen.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Dezember 2018 auf Seite 17.
 

Weitere Beiträge zum Thema Mobilität in diesem Heft:

Planungsbeschleunigungsgesetz: Beschleunigter ÖPNV-Ausbau

Leitfaden Carsharing: Arbeitshilfe beim Autoteilen

Diesel-Nachrüstung: „Mobilitätslösungen“ der Hersteller
   
 

© 2018 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung