UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe Januar 2020
merkwuerdiges
 
Titel
Editorial
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Best Practice
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Interview
Klima
Mobilität
Bauen
Naturschutz
Boden
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Kohle
Weltweit auf dem Rückzug

Haben die Kohlekraftwerke weltweit ihren Zenit überschritten? Im Jahr 2019 wird die weltweit erzeugte Menge an Kohlestrom nach ersten Prognosen um etwa drei Prozent gegenüber dem Vorjahreswert sinken. Einen solchen Rückgang um immerhin 300 Mrd. kWh gab es noch nie in der Geschichte der Elektrizitätsversorgung. Entsprechende Schätzungen aufgrund der bisher vorliegenden Daten publizierte jetzt der in London ansässige Informationsdienst CarbonBrief. Der Rückgang der Kohleverstromung zeigt sich zwar in den meisten Staaten der OECD in ähnlicher Weise, die Hintergründe sind jedoch verschieden. In Amerika wurde die Kohle vor allem durch Erdgas ersetzt, ein wenig auch durch Wind und Solar. In Europa trat vor allem Windstrom an die Stelle der Kohle, erst dann folgten Erdgas und schließlich Photovoltaik. In Asien unterdessen wurde Kohlestrom vor allem durch Atomstrom und an zweiter Stelle durch Solarstrom ersetzt.
 
Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Januar 2020 auf Seite 3.

 
Weitere Beiträge in diesem Heft:

Neues Kassengesetz: Zettelirrsinn


 
 
 

© 2020 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung