UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe November 2017
Interview
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Interview
Hintergrund
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Klima
Naturschutz
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Zwei Jahre Dieselgate
„Immer größerer Abstand
vom Labor- zum Realwert“

Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er erst im Unruhestand bekannt: Der pensionierte Beamte und frühere Verkehrsabteilungsleiter im Umweltbundesamt, Axel Friedrich, ist Mitbegründer des ICCT, jener Gruppe von Wissenschaftlern, deren Mes - sungen und Hinweise an die US-Umweltbehörde im September 2015 zur Aufdeckung des VW-Abgasskandals führten. Er hatte damals die Idee, in den USA drei deutsche Modelle zu testen, weil er VW dafür öffentlich anprangern wollte, dass der Konzern in Übersee saubere Autos hinbekäme, in Deutschland aber nicht. Doch dem war nicht so. „Dass VW so blöde war, auch in den USA zu betrügen, auf die Idee bin ich nicht gekom men“, sagt Friedrich heute, der mittlerweile als Verkehrsberater weltweit unterwegs ist.

Interview: Tim Bartels

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe November 2017 auf Seite 8.

Weitere Interviewsl in diesem Heft

 
 
 

 

 

© 2017 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | AGB