UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe Juni 2018
EU-Politik
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Trends
EU-Politik
Abfall
Hintergrund
Immissionsschutz
Energie
Klima
Mobilität
Best Practice
Naturschutz
Bauen
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Grenzwerte für schwere Nutzfahrzeuge
CO2-Limits für Brummis

Die Kommission hat erstmals CO2- Grenzwerte für schwere LKW und 2- Busse vorgeschlagen. „Es ist Zeit, LKW und Busse in den Fokus zu nehmen“, sagte Klimakommissar Miguel Arias Cañete bei der Vorstellung des Verordnungsentwurfs. „Wenn wir so weitermachen wie bisher, wird der CO2-Ausstoß von Nutzfahrzeugen bis 2030 um fast zehn Prozent anwachsen.“ Die Kommission will, dass 2025 die CO2-Emissionen neuer Lastkrafwagen 15 Prozent niedriger liegen als 2019. Für 2030 schlägt die Kommission eine Absenkung um 30 Prozent vor. Das heißt, ein neuer 40-Tonner, der heute etwa 30 l Diesel auf 100 km verbraucht, soll dann 2030 noch gut 20 l benötigen dürfen.

Umweltverbände kritisierten dies als zu schwach. „Der Entwurf ist wenig geeignet, das vorhandene Potenzial zur Effzienzsteigerung zu heben und entsprechend klimaschonende Technologien auf den Markt zu bringen“, sagt NABU-Verkehrsexperte Dietmar Oeliger.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Juni 2018 auf Seite 10.
 

Weitere Beiträge zum Thema EU-Politik in diesem Heft:
Århus-Konvention: Umweltverbände können nicht vors EuGH gehen
Eurostatistik CO2-Emissionen im Energiesektor:
Noch überwiegend keine Wende
   
 
 

© 2018 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung